Programm 2018 Konzert
1
Konzert
2
Konzert
3
Konzert
4
Konzert
5
Konzert
6




Josef Steinböck


Josef Steinböck, Tuba

Samstag, 17. März 2018, 19:30 Uhr
Loisachhalle Wolfratshausen
Karten 24 € / ermäßigt 12 € (gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises)
im Vorverkauf zzgl. München Ticket-Gebühren

Philharmonisches Orchester Isartal
Leitung: Christoph Adt

Wolfgang Amadeus Mozart
Ouvertüre zu "Don Giovanni" KV 527 (1787)

Ralph Vaughan Williams
Konzert für Baßtuba und Orchester f-Moll (1954)

Johannes Brahms
Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 73 (1877)

Der Solist des Abends Josef Steinböck studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien Baßtuba, Musikerziehung und Instrumentalmusikerziehung sowie Jazz am Konservatorium der Stadt Wien. Seit 1991 ist er Mitglied des Mozarteum Orchesters Salzburg, seit 2002 Professor für Tuba und Blechbläserkammermusik an der Hochschule für Musik und Theater München. Josef Steinböck spielt das vielleicht bekannteste Konzert für Tuba, einem Instrument, für das nicht gerade viele Solowerke existieren. Das Konzert von Ralph Vaughan Wiiliams entstand 1954. Er schrieb es für Philip Catelinet, damals Solotubist des London Symphony Orchestra. Die Uraufführung am 13. Juni 1954 leitete Sir John Barbirolli.

Am Beginn des Konzerts steht Mozarts Ouvertüre zu seiner Oper Don Giovanni. Don Giovanni ist nach Le nozze di Figaro Mozarts zweites gemeinsames Projekt mit Lorenzo da Ponte. Die Komposition knüpft in ihrer konzentrierten, eindringlichen und beherrschten Musiksprache, ihrer raffinierten Instrumentation und der psychologisch-dramaturgischen Charakterzeichnung an die Musik des Figaro an. Was sie von der Musik des Figaro unterscheidet, ist ein düsterer, dramatischer, leidenschaftlicher Grundton. Schon die Ouvertüre beginnt, sehr ungewöhnlich für eine Opera buffa, in einer Moll-Tonart (d-Moll).

Die zweite Symphonie von Johannes Brahms beschließt den Abend. Brahms begann im Sommer 1877 während eines Aufenthaltes in Pörtschach am Wörthersee (Kärnten) mit der Arbeit an dieser Symphonie. Mitte Oktober war die Partitur fertig. Während Brahms an seiner ersten Symphonie viele Jahre arbeitete, wurde die zweite damit in relativ kurzer Zeit vollendet. Die Uraufführung fand in Wien am 30. Dezember 1877 unter der Leitung von Hans Richter statt. Sie wird oft als populärste Symphonie von Brahms angesehen. Nach der sehr erfolgreichen Wiener Uraufführung konnte sie sich rasch durchsetzen.

 

Neuer künsterischer Leiter

Seit 2002 war Prof. Christoph Adt Dirigent und musikalischer Leiter des Philharmonischen Orchesters Isartal und künstlerischer Leiter der Konzertreihe klassik pur! im isartal. Niemand wollte eigentlich daran etwas ändern, aber im Oktober 2017 wurde Prof. Adt zum Präsidenten der Hochschule für Musik in Nürnberg berufen. Unsere äußerst angenehme und erfolgreiche Zusammenarbeit sollte dessen ungeachtet fortgesetzt werden. Doch im Frühjahr 2018 zeigte sich, daß der räumliche Abstand dies auf Dauer unmöglich machte.

Folglich mußte der Konzertverein Isartal (KVI) einen neuen Dirigenten und künstlerischen Leiter suchen. Die Satzung des KVI fordert eine öffentliche Ausschreibung. Deren Durchführung und Auswertung oblag zunächst dem Gesamtvorstand, der als Ergebnis die Kandidaten für ein Probedirigat bestimmte. Aus diesen wählten die aktiven Orchestermitglieder ihren neuen Dirigenten.

Der Vorstand des KVI freut sich, daß diese Wahl auf Herrn Henri Bonamy gefallen ist. Im November 2018 konnten wir ihn der Öffentlichkeit vorstellen.

Im Konzert am 8. Dezember 2018 in der Loisachhalle in Wolfratshausen hat Prof. Christoph Adt zum letzten Mal das Philharmonische Orchester Isartal dirigiert. Verein und Orchester bedanken sich für außerordentlich anregende und fruchtbare siebzehn Jahre.

Durch die Ernennung zum Schirmherrn der Konzertreihe klassik pur! im isartal (neben Prof. Ingolf Turban) bringt der KVI seine weiterbestehende enge Verbundenheit mit Prof. Christoph Adt zum Ausdruck. Der KVI wünscht ihm alles Gute für die Zukunft.

 
Nächste Konzerte

Abokonzert 1/2019
Samstag, 16. Februar 2019, 19:30 Uhr
Klavierduo Sulkhanishvili
Ani und Nia Sulkhanishvili
Beethoven • Schubert • Lutosławski • 
Bach/Kurtág • Smetana • Ravel

Abokonzert 2/2019
Samstag, 6. April 2019, 19:30 Uhr
Charlotte Veihelmann, Violine
Philharmonisches Orchester Isartal
Leitung: Henri Bonamy
Schubert • Brahms • Bizet

Abokonzert 3/2019
Sonntag, 19. Mai 2019, 19:30 Uhr
Singer Pur
Klangbilder - Bilderklang
Ein Fest für Auge und Ohr

 
klassik pur ! 2019
 
Aboverkauf
Gesamtabonnement
120 € / ermäßigt 60 € (gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises)

Abo-Bestellung

Abokonto:
Konzertreihe klassik pur!
Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen
BLZ 700 543 06
Konto 110 888 87
IBAN DE84 7005 4306 0011 0888 87
BIC BYLADEM1WOR

 
Einzelkartenverkauf

Eintrittskarten bei München Ticket
unter 089 / 54 81 81 81
oder
im Internet unter www.muenchenticket.de
oder
bei allen Vorverkaufsstellen von München Ticket,
z. B.:
Bürgerbüro Stadt Wolfratshausen
  08171 214 0
Happy Holiday Reisen Wolfratshausen
  08171 481544
Der Handyladen Wolfratshausen
  08171 9694100
Reisebüro Hecher Geretsried
  08171 98120
Tourist-Information Bad Tölz
  08041 786715
Rundschau Verlag GmbH
  Das Gelbe Blatt Bad Tölz

  08041 7891 0
Rundschau Verlag GmbH Penzberg
  08856 9140
 
Unterstützen Sie uns

Spendenkonto:
Freunde des Konzertvereins Isartal e.V.
Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen
BLZ 700 543 06
Konto 110 86 279
IBAN DE78 7005 4306 0011 0862 79
BIC BYLADEM1WOR
Stichwort: Spende klassik pur !

 
© klassik pur ! 2009-2019. All Rights Reserved.
    Kontakt    |    Impressum